Immer mehr soziale Organisationen trauen sich an das Medium Podcast für ihre Öffentlichkeitsarbeit. Sie verbreiten Informationen, interviewen Gäste und probieren neue Formate aus.

Das finden wir super! Wir sind ja auch große Podcast-Fans. Als Inspiration für Podcaster*innen in spe haben wir drei außergewöhnliche Podcast-Ideen gesammelt:

1. Audio-Training

Viele Vereine und Verbände veranstalten Weiterbildungsveranstaltungen, z.B. interne Fortbildungen, Schulungen für Expert*innen oder Info-Vorträge für die breite Öffentlichkeit.

Ihr habt mit Sicherheit schon ein großes Archiv an Weiterbildungsmaterialien und -lektionen. Vielleicht habt ihr zur Coronazeit auch euer Angebot auf Webinare und E-Learning umgestellt und könntet aus der Tonspur des ein oder anderen Webinars eine Audio-Lektion erstellen?!

(Übrigens, falls ihr Angst habt, dass euch niemand mehr bucht, wenn ihr eure Inhalte ins Netz stellt… Nach über 100 Podcastfolgen können wir euch da beruhigen: Die Leute suchen nach wie vor nach Referent*innen, die ihr Thema bei einer Veranstaltung vorstellen. Egal, ob es genau zu diesem Thema auch schon eine Podcastfolge gibt. Das sind Äpfel und Birnen!)

2. Szenischer Podcast

Szenische bzw. fiktive Podcasts erfreuen sich großer Beliebtheit. Hier geht es nicht darum, schlauen Leuten beim Philosophieren zuzuhören oder sich zu informieren – hier geht es ausschließlich um Unterhaltung!

True-Crime-Formate, bei denen Mordfälle nacherzählt werden, oder Comedyformate mit Alltagsgeschichten lassen uns mitfiebern oder -lachen. Wir sehen hier großes Potential für Vereine mit einem „ernsten“ Thema, mal einen ganz anderen Weg einzuschlagen, Aufmerksamkeit auf ihr Anliegen zu richten.

Wir könnten uns zum Beispiel vorstellen, dass eine Initiative gegen Mobbing einen Podcast konzipiert, der über eine Staffel eine von Mobbing betroffene Person begleitet und zeigt, wie Mobbing aussehen kann, welche Folgen das hat – und wie die Person es schließlich schafft, sich Hilfe zu holen und/oder zur Wehr zu setzen. (Das ganze könnte man über mehrere Staffeln mit verschiedenen Schwerpunkten machen, zum Beispiel Mobbing in der Schule, Cybermobbing oder Mobbing am Arbeitsplatz…)

3. Insider-Podcast

Der Podcast als Einstieg ins Thema für Außenstehende? Nee! Beim Insider-Podcast geht es ausschließlich darum, einen Kommunikationsweg für die bestehenden Mitglieder und Unterstützer*innen aufzumachen. Gäste einladen, Anekdoten erzählen, in Erinnerung schwelgen, ein Vereins-Quiz zum Zuhause mitspielen… Insider-Witze sind hier ausdrücklich erlaubt!

Dieses Format bietet sich besonders bei größeren Vereinen an, die sich durch die Coronabeschränkungen schon lange nicht mehr gesehen haben und bei denen das Zusammengehörigkeitsgefühl einen Boost vertragen könnte. Holt euch die Stimmen eurer Vereinsmitglieder direkt ins Ohr!

Was ihr fürs Podcasten braucht

Unsere Podcast-Ideen haben euch auf den Geschmack gebracht und ihr wollt jetzt auch podcasten? Super! Die gute Nachricht: bis auf die Equipment-Anschaffungskosten könnt ihr sogar ohne monatliche laufende Kosten senden. Im Tool-Tipp-Format haben wir euch dafür die kostenlose Audioschnittsoftware Audacity und den kostenlosen Hoster Anchor vorgestellt.

Wenn ihr Fragen zum Podcasten habt, könnt ihr die gerne unter dem passenden Insta-Post stellen. 🎙