Teaser-Content vs. Microcontent

Die sozialen Netzwerke sind keine Litfaßsäule – die meisten Vereine und Co behandeln sie aber so.

 – Henning Kurz, Leiter der VHS Grenzach-Wyhlen

Viele Vereine nutzen die Sozialen Netzwerke, um auf andere Inhalte oder Veranstaltungen hinzuweisen. Da wird dann kurz der Flyer bei Facebook gepostet, ein Link auf Twitter gepostet oder eine verwackelte Story gemacht. Diese Art von Content nenne ich Teaser-Content – denn hier wird nur etwas anderes angeteasert. Nun ist es so, dass diese Art von Teaser-Content in den sozialen Netzwerken immer schlechter funktioniert.

Kein Wunder, wir sind ja auf Twitter gegangen, um News zu lesen und auf Instagram, um uns Bilder und Kurzvideos anzugucken. Wenn wir jetzt stattdessen auf eure Website oder einen anderen Kanal (z.B. YouTube) gehen sollen, haben die meisten User*innen dafür verständlicherweise keine Lust. Viele scrollen also einfach weiter, der Post bekommt nicht viel Engagement – und das mögen die Social-Media-Algorithmen nicht.

Die Lösung? Microcontent. Also ein kurzes Content Piece (oft ein Ausschnitt aus einem längeren Content Piece – siehe Brotkrumen und Kieselsteine), das für sich bereits einen Mehrwert bietet und zum Beispiel informiert, unterhält oder inspiriert. (Nein, der Veranstaltungsflyer ist keine ausreichende Information!)

In dieser Folge geht es um den Unterschied zwischen Teaser- und Microcontet sowie fünf Merkmale von gutem Microcontent.

Inhalt

00:23 Das Problem mit Teaser-Content
05:21 Microcontent
07:31 Checkliste für funktionierenden Microcontent
07:39 Punkt 1: Der Content steht für sich
08:06 Punkt 2: Der Content bietet einen Mehrwert
08:39 Punkt 3: Der Content fasst das Wichtigste zusammen
09:37 Punkt 4: Der Content macht neugierig
11:04 Punkt 5: Der Content lädt zum Teilen ein
13:46 Aus Long-Form-Content werden mehrere Stücke Microcontent
14:52 Alles oder nichts?

Links

Passende Podcastfolgen:

114: Von Kiestelsteinen und Brotkrumen
120: Was hinter Social-Media-Algorithmen steckt
Kostenloser Social-Media-Onlinekurs

Beim Podcast mitmachen

Wir sprechen in jeder Episode über ein bestimmtes Thema – oft mit Gast. Meldet euch, wenn ihr Themenideen habt oder selber als Gast an unserem Podcast teilnehmen möchtet!

Folgt uns auf Instagram, um uns bei der Arbeit über die Schulter zu gucken: @erzaehldavon

Mehr zu unserem Projekt auf erzaehldavon.de. Jetzt anmelden und Kurse besuchen: erzaehldavon.de

Auf dem Laufenden bleibt ihr mit dem monatlichen erzähl davon Newsletter

Podcast abonnieren

erzähl davon – der Podcast für gute Kommunikation im Ehrenamt.

Abonnieren auf Apple Podcasts: erzähl davon

Für Android-User: Subscribe on Android, zum Beispiel mit der Podcast Addict-App