Testimonials für soziales Engagement

Denkst du bei „Testimonials“ nur an Empfehlungen für Produkte und Dienstleistungen? Auch für Vereine und soziale Organisationen kann das Sammeln von Testimonials eine großartige Möglichkeit sein, um potenzielle Mitglieder zu überzeugen und Einblicke in das Engagement zu geben.

Wir geben euch in dieser Folge Tipps zur Erstellung von Testimonials, um authentische Antworten zu erhalten. Testimonials können auf Websites, Social-Media-Plattformen und anderen Materialien platziert werden und eure öffentliche Darstellung attraktiver machen.

Inhalt

00:14Intro: Testimonials fürs Engagement
03:56Schritt 1:  Gelegenheiten finden, nach Testimonials zu fragen
06:06Schritt 2: Fragenkatalog mit spezifischen Fragen erstellen
09:59Schritt 3: Testimonial als Text oder Video aufnehmen
11:28Schritt 4: Mit gutem Beispiel vorangehen

Links

Erwähnter Content von uns:

Folge 087: Motive fürs Engagement und wie man sie in der Öffentlichkeitsarbeit ansprechen kann

Workshop oder Beratung buchen

Braucht ihr Unterstützung bei eurer Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikationsstrategie? Infos zu unseren Angeboten findet ihr hier: https://erzaehldavon.de/workshops-und-beratung/

Transkript

Dieses Transkript wurde maschinell erstellt und noch nicht angepasst

Hi und willkommen zurück im erzähl davon Podcast. Hier ist Katrin und ich habe einen Kommunikations tipp für euch, den ihr relativ einfach umsetzen könnt. Reden mich heute über Test Testimonial. Ich höre häufig, dass wir eine sich wünschen, dass sie mund zum Mund propaganda bekommen propaganda. Klingt immer ein bisschen ruhiger, wenn man das so positiv sagt. Aber der Grundprinzip dahinter ist ja, dass Menschen, die sich bei euch engagieren oder euch irgendwie unterstützen. Dass die davon so begeistert sind, dass sie eben anderen davon erzählen. Und das ist besonders effektiv, weil es eben viel glaubwürdiger ist authentischer näher direkter, als wenn es eben von euren Ffentlichkeitsarbeit kommt als Organisation und nicht eben als Person. Und ihr könnt natürlich eure leute ermutigen, dass sie mund propaganda machen ihr könnt sie dazu auch auffordern ihr könnt es ihnen leichter machen aber im Endeffekt liegt es natürlich an ihnen ob sie es tun oder nicht.

Deswegen bin ich der meinung, dass Testimonial ein guter Weg sein können um das gleiche prinzip von mon propaganda dazu zu benutzen aber ihr könnt es jetzt eben auch anstoßen und diese Testimonial Können dann für euch arbeiten auf eurer Website gucken. Beim Stichwort test Testimonial denkt ihr jetzt vielleicht an produkte oder dienstleistungen also zum beispiel wenn ich in einem Online shop st, dann lese ich da Bewertungen was andere käufer und Käufer dazu sagen oder wenn ich auf einer Suche bin nach irgendwas keine ahnung ich suche eine Hochzeits fotografin und lese dann dort die Audience ist auf der website wo irgendwelche Paare erzählen, wie toll die Fotos er hochzeit geworden sind. Man denkt also vielleicht häufig an Produkt bewertungen, aber ich bin mir sicher, dass man dieses Prinzip eben auch auf Engagement übertragen kann. In dem eben Menschen davon erzählen, warum sie sich gern mit diesem Verein engagieren, was ihnen da Spaß macht, was sie dort gelernt haben was ihnen das personal persönlich gebracht hat und so weiter und so fort. Das tolle an Testimonial als für soziales Engagement ist, dass dadurch automatisch die Organisation ein Gesicht bekommt, Ihr habt ihr hoffentlich eine uns seite vielleicht eine Seite der liste mit Ansprechpartner und Ansprechpartner Durch die talk kerstin bekommt man vielleicht noch andere Leute aus dem Vereins zu Gesicht zum beispiel auf der Website oder auch social Media die man sonst nicht kennen würde, die vielleicht auch gar nicht irgendein ein Amt begleiten, gar nicht beauftragte sind für irgendetwas oder Teamleiter und Teamleiter, sondern einfach ganz normale Mitglieder. Das ganze dient als Social Proof, also ich sehe eben andere Menschen dafür sprechen und nicht nur die Organisation selber. Und diese Testimonial sind authentisch und zwar sowohl in der ausdrucksweise als auch ein inhalt. Damit meine ich was für Wörter benutzt die person, um über ihr Engagement zu sprechen aber eben auch inhaltlich was drückt sie aus, welche Punkte sie positiv hervor oder gibt es vielleicht irgendwelche bedenken die ich habe und die die person in ihrem dann verstreut kann also zum beispiel sowas wie ich glaube ich habe nicht genug zeit engagement und die Person es erzählt dann vielleicht, dass sie auch mit wenig Zeit schafft oder wie flexibel das engagement ist oder was anderes.

Ich habe jetzt gerade schon website und social media gesagt das sind auf jeden fall orte an denen ihr diese Task dann ab drucken und benutzen könnt. Aber vielleicht auch Broschüren flyer oder andere Materialien kommen in frage, dass dort Platz für Testimonial. Das tolle Testimonial ist wie gesagt, dass sie für euch arbeiten auch wenn die person selber das eben nur einmal geschrieben oder erzhl hat und wenn ihr es dann auf der website habt dann kann das eben wochen monate oder vielleicht sogar jahrelang dort stehen und menschen überzeugen und menschen den einblick geben das Okay wenn ihr jetzt überzeugt seid und auch das einsetzen möchtet für ordner ein, dann habe ich hier vier Schritte oder vier Tipps für euch. Der erste tipp ist findet gute gelegenheiten um noch Testimonial zu fragen ich sehe da gerade drei möglichkeiten die erste möglichkeit ist dass ihr das automatisch macht, wenn eine person eine Weide bei euch ist. Also vielleicht wenn sie sechs monate dabei ist, wäre das vielleicht ein guter Zeitpunkt, um auf sie kommen und zu sagen hey du bist ja jetzt schon hier du hast dich als eingelebt du hast ja so deine Aufgaben gefunden hättest du lust und einen Test model zu geben und von deinem Engagement zu erzählen. Die andere Möglichkeit wäre, dass ihr euch einfach noch im Kalender einen re reminder macht. Also ihr als Öffentlichkeit ffentlichkeitsarbeit zum beispiel und an jahr oder alle einmal Semester also alle sechs Monate dass ihr da aktiv mal überlegt okay wer ist jetzt noch neu dazugekommen in den letzten Monaten wen könnten wir jetzt gerade mal fragen und das könnt dann einfach von euch eine Aufgabe sein, die ihr vielleicht immer am anfang das quartal sondern einfach semesters oder so macht Die dritte wäre, dass es irgendeine eine Art von anlass gibt oder meilenstein das könnte sowohl intern sein also zum Beispiel wenn ihr gerade ein projekt erfolgreich abgeschlossen habt und hoffentlich alle gerade noch happy sind stolz dass sie es jetzt geschafft haben dass das projekt jetzt erfolgreich ist dass das event jetzt abgeschlossen ist was auch immer dass man vielleicht dann auf die Leute zugeht und auf der anderen Seite könnte das aber auch was von außen sein. Also zum Beispiel wenn ihr mitbekommt, dass ein Vereins einen neuen Job gefunden hat und dabei das Engagement nur vielleicht eine Rolle gespielt hat, weil man es in der Bewerbung positiv hervorheben konnte, oder weil man vielleicht im engagement irgendwelche Skills gelernt hat, die dann bei diesem Job helfen oder die vielleicht dem Mitglied die Idee gegeben haben, dass das vielleicht ein beruf sein könnte job sein könnte.

Wäre das vielleicht ein Meilenstein von außen dass hey mega cool, dass du jetzt deinen In der Web webdesign Agentur gemacht hast nachdem du ja schon seit einem mir unsere website hier betreue, hättest du lust uns dazu oder in dem Kontext Testimonial geben. Der zweite Tipp oder der zweite Schritt ist, dass ihr einen fragebogen entwickelt und zwar ist es ein einen Fehler oder eine Falle wenn ihr eure Zu allgemein, also wenn ihr einfach nur sagt Schreib doch mal auf, wie es dir hier bei uns gefällt, dann macht ihr das a damit mit den Leuten schwieriger, weil es eben ja wenig Orientierung gibt was kann ich denn da schreiben? Wie soll ich das denn dann schreiben wie langsamer soll das sein? Und b werdet ihr außerdem eine sehr allgemeine Antwort kommen also die leute schreiben dann fällt macht spaß hier sind nette Leute. Ihr solltet also lieber für euer Test spezifische Fragen stellen und vielleicht einen kleinen Fragebogen entwickeln mit zwei drei vier Fragen und pro Ihr müsst nicht allen Personen dann die gleichen Fragen stellen. Ihr könnt diesen Fragenkatalog tatsächlich variieren und damit ein bisschen die Testimonial steuern. Und achtung damit meine ich nicht, dass ihr den Menschen Worte in den Mund legt, das auf keinen fall, sondern ich meine damit: ihr wisst vielleicht in welche richtung eine person ein besonders tolles Test abgeben kann und dann könnt ihr das eben durch euren Fragenkatalog in die Richtung bringen. Also zum Beispiel Wenn ihr wisst, eine Person war am Anfang sehr schüchtern und durch ihr Engagement hat sie jetzt gelernt, mehr aus sich rauszukommen. Mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln vielleicht irgendeine eine Rolle mit Verantwortung zu übernehmen, dann könntet ihr da zum Beispiel fragen: hey, was hat das Engagement für dich persönlich gebracht? Und die Person erzählt dann vielleicht davon. Vielleicht möchte sie jetzt auch nicht erzählen.

Das ist natürlich auch okay, das müsst ihr respektieren aber vielleicht möchte sie dann genau davon erzählen und das wäre dann vielleicht ein Kraft vordere Testimonial als wenn sie erzählen würde ja das engagement flexibel oder die Gruppe ist nett oder so. Oder wenn ihr zum beispiel eine person habt die Medizin studiert, was ja ein studienfach ist, wo man davon ausgeht, dass das sehr arbeits defensiv ist und die engagiert sich trotzdem bei euch, Da könnte man zum beispiel die Person fragen: hey, du studierst ja Medizin, wie schaffst du es trotzdem hier zeit für deinen science job zu finden und die würde dann vielleicht was darüber erzählen, wie flexibel das ist und so weiter Und das ist eben genau das was ich vorhin meinte, dass ihr damit zum Beispiel Missverständnisse fragen, häufige Fragen Mythen über euren Verein eurer Organisation beantworten können. Denn es gibt bestimmt einige Leute, die sagen hey das würde mich interessieren, aber ich habe nicht so viel zeit und wenn die dann sehen: wow sogar julia die Medizin medizinstudenten kriegt das hin dann ja kann es sein, dass man durch meine Frage ein bisschen beantwortet ist meine Sorgen gemindert sind und dass ich dann sage okay ich gut, dann kann ich ja mal den nächsten Schritt gehen und zum Info kommen Kontakt aufnehmen vorbeikommen wie auch immer bei euch dann der nächste Schritt aussieht. Und ihr dürft natürlich auch transparent sein gegenüber euren Mitgliedern, dass ihr jetzt über ein bestimmtes bestimmtes Thema mit ihnen sprechen wollt, weil ihr eben das Gefühl habt, dass die Person über diesen Aspekt besonders gut sprechen kann oder eben ja vielleicht viele andere auch dieses Thema interessiert oder diese Frage haben, Also das könnt ihr ja ganz transparent mit den Leuten besprechen und wenn jemand man sagt ja nee also eigentlich möchte ich über mal meinen Zeiten zeitmanagement nicht sprechen oder über meinen meine eine persönliche persönlichen Entwicklung dann ist es ja auch in Ordnung. Ich verweise an der Stelle auf eine ältere Podcast Folge über Motive und Motivation im Engagement. Da haben wir nämlich darüber gesprochen, dass es eben verschiedene Motive gibt, warum Menschen sich engagieren wollen, also zum Beispiel geht es mir vor allem ums Thema oder geht es mir darum, dass ich neue Kontakte knüpfen möchte und eine tolle Gruppe habe, in der ich mich engagieren, geht es darum, dass ich was Neues lernen möchte oder möchte ich vielleicht lieber die Talente skills, die ich schon habe sinnvoll einsetzen und vielleicht habt ihr in dem kontext schon mal reflektiert was ihr besonders gut bieten könnt und so Testimonial in die richtung wäre jetzt eben eine super gelegenheit und dann noch nach außen sichtbar zu machen und zu betonen. Okay wenn ihr jetzt also die Gelegenheit habt, ihr habt eure Fragen die Person sagt ja cool kann ich machen, dann ist jetzt für euch der Schritt, dass ihr euch überlegt, in welchem Medien format ihr dieses Test erstellen möchtet. Häufig sind Testimonial schriftlich.

Also ihr würdet dann der person die frage stellen oder eben allgemein einfach herr treppenhaus darüber und vielleicht einen Rahmen vorgeben, vielleicht eine Anzahl von Wörtern oder Zeichen und die Person würde das dann aufschreiben und im besten Fall hättet ihr dann noch ein Foto von der Person und den Namen auch da kann ja wieder fragen hey was ist für dich in ordnung möchtest du mit vollem Namen dort erscheinen oder vielleicht nur mit vornamen haben? Und dann würde man das eben abdruck. Es gibt aber noch eine weitere möglichkeit und das wären Video Testimonial Denn Video Testimonial sind natürlich noch kraftvoller wenn man die Person dann eben dabei auch sieht und hört und vielleicht noch besseren Eindruck bekommt oder noch mehr sympathie balkon. Auf der anderen Seite ist es natürlich klar, dass es für viele Menschen unangenehm ist, sich selber zu filmen oder gefilmt zu werben. Und das ist klar, dass da vielleicht nicht alle Leute zustimmen. Ihr könnt aber natürlich trotzdem fragen und mit gutem Beispiel vorangehen. Da sprechen wir gleich drüber. Und vielleicht hätte da ja auch jemand Lust drauf und dieses video Testimonial könntet ihr dann zum beispiel auf eurer Website ein bett auf social media posten und wenn ihr eben sowas wie eine Broschüre habt, dann habt ihr immer noch die Möglichkeit das zu trans und dann eben dadurch die Text version zu verwenden. Okay, ich habe schon angeteasert.

Der vierte Schritt ist, mit gutem Beispiel. Ich sehe das nämlich total oft, wenn irgendwelche Organisationen Gewinnspiele machen mit nach Aktionen, Community Aktionen, da denkt man sich dann irgendwas tolles aus und postet dann zum beispiel social media hey postet jetzt ein Foto von eurem engagement erzählt uns jetzt die und die Geschichte aber die Leute, die das organisiert haben, machen dann selber nicht mal mit. Und dann denk ich also hä? Warum macht ihr da nicht selber mit? Geht doch mit gutem Beispiel, damit es nicht leer ist, sondern damit man sofort sieht, okay passiert was, Leute fangen an mitzumachen. Und auch um den Ton fortzusetzen. Also wie kann ich mir das vorstellen? Haben kurz sein kann ich da locker flockig aus der Hüfte schreiben oder soll das eben ein bisschen von sein? Also all diese Fragen, die man vielleicht auch gar nicht so explizit hat, sondern die vielleicht einfach nur gerade so Sicherheit sind so also klar, ich mache meinen Verein ich will grundsätzlich für die schreiben, aber keine Ahnung wie All diese fragen werden dann eben beantwortet, weil ihr mit gutem beispiel vorangeht. Also wenn eine person das jetzt hört und dann das ist eine coole Idee das will ich machen für meinen Verein dann solltet ihr jetzt die ersten sein. Ihr solltet direkt jetzt das erste Test Schreiben dann habt ihr einfach diesen Grundstein gelegt und macht das den anderen leichter euch nach machen. Wenn ihr jetzt inspiriert seid, dann freuen wir uns von euch zu hören wir sind bei Instagram und da könnt ihr uns zum beispiel unter dem ball tag zu dieser Folge schreiben, habt ihr auch bock mit Testimonial zu arbeiten? Habt ihr schon gute Idee, was für eine frage ihr stellen wollt oder habt ihr sogar vielleicht schon erfahrungen damit gemacht und könnt in anderen tipps geben was bei euch gut funktioniert hat um eure mitglieder zur abgabe von Custom testimonials zu motivieren.

Wir freuen uns euch zu hören und ansonsten hören wir unseren diesem podcast in zwei Wochen wieder

Auf dem Laufenden bleibt ihr mit dem monatlichen erzähl davon Newsletter

Podcast abonnieren

erzähl davon – der Podcast für gute Kommunikation im Ehrenamt.

Abonnieren auf Apple Podcasts: erzähl davon

Für Android-User: Subscribe on Android, zum Beispiel mit der Podcast Addict-App

You May Also Like

Raus aus der Berichte-Falle!

Für viele Vereine ist das Schreiben von Berichten über vergangene Veranstaltungen (Sportturniere, Mitgliederversammlungen, Ausflüge, Feste, Vorträge/Seminare, …) ein…

Muss Social Media sein?!

Ist Social Media unverzichtbar?! Aus der Perspektive von sozialen Initiativen und Organisationen werden die Herausforderungen und Chancen beleuchtet,…